Morlas Memoria

Cover kleinfürdiewebsitediesonstbloßwiederspinntKraftvoll, kontrastreich, klassisch inspiriert: Morlas Memoria
Morlas Memoria - Bild 1 - 72dpi KLEINfürdieWEBSITE
Morlas Memoria legen mit “Mine of Pictures” ein Album vor, dessen Stil ganz zu recht als klassisch beeinflusster, symphonischer Metal bezeichnet werden kann. Da wären der hohe Anteil an Instrumentalklängen, die zu gänzlich auskomponierten Klanglandschaften zusammengeführt werden. Da wären die modernen Stilelemente des Metal – Riffs und wuchtiges, ausgefeiltes Drumming und sogar vereinzelte Shout- und Growl-Passagen. Ferner der konzertante Charakter vieler Stücke – konzertant im klassischen Sinne: eine kontrastvolle Zwiesprache der musikalischen Mittel. Was Kontraste angeht: Auf Mine of Pictures wechseln sich rein orchestral arrangierte Passagen mit oft bombastischem Metal ab, ein ganzer Track ertönt gar als gänzlich gitarren- und drumfreies, auskomponiertes Kunstlied. Und da wären schließlich die sonore, klassisch ausgebildete Stimme von Front-Dame und Band-Mitgründerin Leandra Johne. Wo andere Sängerinnen laut werden müssen, um sich voll und ganz gegen den dichten Klang durchsetzen zu können, wirkt ihr Gesang nie angestrengt. So fügt sie zugleich äußerst präsent und doch nie divenhaft dominant ins Zentrum des ausgefeilten Gesamtbildes ein.
Die Band, 2011 vom Geschwisterpaar Leandra und Theo Johne gegründet, hat 2014 ihr erstes Album veröffentlicht, noch unter dem Namen Morlas Enigma. Unter neuem Namen und mit frischer Kreativität erschaffen, ist “Mine of Pictures” ein Konzeptalbum, das Themen aus der “Unendlichen Geschichte” von Michael Ende aufgreift. Von dem hoch talentierten und gut ausgebildeten Dresdner Septett wird noch viel Gutes zu hören sein.

"Mine of Pictures" wird am 10.11.2017 auf iTunes, Amazon und im Handel veröffentlicht.

Morlas Memoria sind: Leandra Johne – Gesang, Querflöte; Theo Johne – Gitarre, Gesang; Florian Baum – Gitarre; Sebastian Leibe – Bass; Oliver Kunze – Keyboard; Samuel Clauß – Schlagzeug; Eric Neufeld – Samples