Facing Fears

bandfoto 2 kleinFacing Fears steht für Modern Hardrock. Das mag anfangs in vielen Ohren widersprüchlich klingen, jedoch verkörpert Facing Fears genau diesen Spagat, der die „gute, alte Zeit“ mit modernem Sound verbindet. Ohne die klassischen Klischees der 80er und 90er zu bedienen, rocken die Musiker um Frontmann Deniz Dogru im Vibe dieser Jahrzehnte mit harten und groovigen Gitarrenriffs. Modern ist der Hardrock deswegen, da sich Facing Fears nicht auf die alten Tugenden beschränkt, sondern Einflüsse von harter Metal- und melodiöser Popmusik in ihr Songwriting integriert. Dadurch erzeugt jeder Song ein vertrautes Gefühl, ohne Spannung und Abwechslung vermissen zu lassen. Dem Hörer wird Musik vor den Latz geknallt, die es so in ihrer Eigenständigkeit noch nie zu hören gab, jedoch sofort ins Ohr geht.

Bereits im Gründungsjahr wurde die erste EP „Chapter One“ produziert und seit Anfang 2016 eigenständig vertrieben. Neben einem weiteren Single-Release und knapp 50 Live Shows in den letzten zweieinhalb Jahren wurden schließlich die Aufnahmen des ersten Longplayers in Angriff genommen. Um klanglich in die richtige Kerbe zu schlagen, vertraute sich die Band Aljoscha Sieg an, der sich durch seine druckvollen, klaren Produktionen namhafter Bands als der richtige Produzent erwiesen hat. Mit dem ersten Plattenvertrag im Gepäck drängt Facing Fears nun mit „Horizons“ auf den internationalen Musikmarkt.

 

Facing Fears stands for Modern Hard Rock. While this may sound contradictory to many people’s ears, Facing Fears embodies exactly this balancing act that combines the "good old days" with modern sound. Without confirming the classic clichés of long-haired metalheads, the musicians around front man Deniz Dogru rock in 80’s and 90’s vibes with hard and groovy guitar riffs. At the same time, the hard rock of the formation is modern because Facing Fears is not limited to the old virtues, but integrates influences from hard metal and melodic pop music into their own songwriting. As a result, each song creates a familiar feeling for the listener, without ever lacking tension or variety. The trick is to hit the listener with music, that does not exist in its originality yet, but that goes straight into your ear and makes you feel like you have never heard anything else before. The first EP "Chapter One" was produced in early 2016 and distributed independently. The band kept on writing songs and another single was released soon. After almost 40 shows in two and a half years, the production of the first longplayer was finally tackled. With Aljoscha Sieg (Pitchback Studios) the right producer was found for the realization of the record. "Horizons", the next hit from Facing Fears, appears for the first time under a record contract.