Grey Attack: Mit Charterfolg auf Tour

b_200_0_16777215_00_images_Bandfotos_Pressefoto03a_klein.jpg

Grey Attack sind zurück! Und wie. Die neue Single „Let Me Go“ stieg direkt auf Platz 2 der Neuerscheinungen Hardrock bei Amazon und in den Bestseller Charts „Hardrock und Metal“ bis auf Platz 12. Congrats! Das neue Album ist bereits im Kasten und wird im Frühjahr erscheinen.

Und auch live geben die vier gehörig Gas: Im Dezember 2017 stehen Grey Attack als Vorband der legendären Hardrockband Bonfire bei deren „Byte the Bullet Tour“ auf der Bühne:

16. Dezember 2017, Kreuz, Obermarchtal

19. Dezember 2017, Hirsch, Nürnberg

20. Dezember 2017, Oberhausen, Zentrum Altenberg

21. Dezember 2017, Spectrum, Augsburg

22. Dezember 2017, Eventhalle Ingolstadt

Amazon - Let Me Go

 

Wenn Mr.@ auf dem CD-Cover grimmig die Zähne fletscht und Schädelknochen faustdick fantastisch-mystische Welten überfliegen, landet die Musik fast automatisch im Alten Aachener Schlachthof. Da schreit die Klampfe, da pumpt der Bass zum treibenden Beat. Das industrielle Flair morbiden Ursprungs passt perfekt zu der kongenialen Rockband aus dem Aachener Norden. Hier sind Grey Attack, der aggressive Grauimport, dessen Gitarrenriffs saitenweise Schlagzeilen machen, zu Hause. Hier wird – wie früher auf der Schlachtbank – solide Handarbeit im Akkord geleistet. Und gleichzeitig die Zukunft im Internet-Zeitalter angeklickt. So wie im Freshart-Studio von Musikproduzent Frank Stumvoll.

Bestehend aus dem charismatischen Leadsänger Grey Charlez, Gitarrist Wulff Maahn, Bassist Frank le Gov und Drummer J.F.K. – tauchten genau da ein, wo früher hektoliterweise Blut vergossen wurde. Echte Kerle eben. Oder vom anderen Stern? Auferstanden sind sie jetzt in einer futuristischen Welt – ihr erstes Album „grey@tack“ wurde 2015 veröffentlicht.