Georgie Chapple: "Long Gone" kommt

instagram GeorgiekleinNach zwei Radiohits und sechs TV-Gigs präsentiert Georgie Chapple jetzt mit "Long Gone" die dritte Single aus dem hochgelobten Debüt-Album "One". Zurückgekehrt von einer ausgedehnten Nashville-Reise beweisst der erneut selbstgeschriebene Track die Affinität des britisch-bayrischen Popwunders zu souverän lockerem Country-Pop mit hoher radiotauglichkeit und Widererkennungswert.

Keine Frage - die in London lebende Liedermacherin ist in aller Munde. Und wo immer sie medial aufschlägt, sorgt sie mit ihrer Natürlichkeit für viel positive Vibes - egal ob bei SWR oder Antenne 1, ob bei Energy oder NDR. Und auch der Blätterwald rauscht: "Musix", Deutschlands größtes Musikmag, präsentierte sie auf dem Titel, "Schall" auf einer Doppelseite und für "Goodtimes" ist Goergie, die in Europas Pophauptstadt als Vocalcoach arbeitet, " das nächste große Ding". Auch als Host für den Nachwuchs-ESC "Welcome To Europe" machte Georgie eine Gute Figur: "Großartig" meinte Mauritia Mack  zu ihrem Auftritt beim Finale im Europa Park. Unteressen tauchen ihre Erstlingswerke "Met You Yet" und "The One That Got Away" in immer mehr Playlists auf. Und wie soll es weitergehen ?  - "Nach oben, ist doch klar", lächelt die temperamentvolle 27-jährige. Für den Frühjahr jedenfalls ist eine weitere Single und eine Clubtournee geplant.

Eine Stimme wie Samt, ein Song, der Kribbeln lässt - für viele in der Fachwelt ist längst klar: Die Londonerin Georgie Chapple lieferte mit "One" das Pop-Debüt des Jahres.

 Eine atemberaubende Stimme, die sich durch einen packenden Hörfilm räkelt, der dich mitnimmt und nicht wieder loslässt, geschrieben und performt von einer multitalentierten Künstlerkosmopolitin, deren Kompetenz und charismatische Ausstrahlung sie zum „next big thing“ im internationalen Musikbiz machen könnte,…

Große Worte für eine eher zierliche Person, die gleiche mit einem Ausnahmetrack („Met You Yet“ ( Luis Paul Remix) ihr Klangdebüt feierte. Doch weniger würde diesem außergewöhnlichem Song und seiner außergewöhnlichen Schöpferin nicht wirklich gerecht.      

Georgie Chapple - Vater Engländer, Mutter Deutsche - geboren und (zweisprachig) im bayrischen Kulmbach aufgewachsen, lebt seit sieben Jahren in London. Sie ist studierte Musikerin, graduierte vor zwei Jahren als Bachelor of Music und arbeitet im Musicbiz - als Singer-Songwriterin und  Vocal – und Songwritingcoach.