Jazzy und Anela: Zwei für die Charts !

ANELA JAZZY lowBeide sind 16, stimmstark und sorgen für die Frische im Biz:  Jessy mit dem swingenden "Labdog"  und Anela mit dem latino-lockeren "Goodby Bye". Das Zeug für die Charts haben beide ! Was meint ihr ?

Selten genug, daß gleich zwei blutjunge Ausnahmetalente mit ihren Debüt-Singles in die für Pop sehr schwierige Radiolandschaften finden. Schliesslich sind diese Playlistplätze von den Lady Gagas oder Pinks dieser Welt mehr als belegt. Dennoch schafften es die beiden blutjungen Schülerinnen, mit ihren Debütsingles jeweils auch in großen Sendern vorgestellt zu werden.  Jetzt wollen Jessy und Anela das Wohlwollen rechtfertigen. Beide haben nun ihren jeweils zweiten Track am Start. Jessy  aus dem bayrischen Gundelfingen, zeigt sich mit dem swingenden „Lapdog“ als selbstbewusstes Powergirl: „I don ´t need a Lapdog I just want a Laptop“; ( „ich brauche keinen Schosshund, gib mir lieber einen Laptop“) singt sie in ihrem expressiven RnB-Song,  während Anela aus dem schwäbischen Heilbronn im lässigen Latino-style und dunklem, vollem Timbre bei „Goodby bye“ in Koproduktion mit dem Rapper Jesse a.k.a JL in Richtung Sommerhit grooved!  Hier sind sie zu hören:  https://open.spotify.com/playlist/07jERrNvN4IELHnH4CdM4q?si=5S98GfSOR4y0gZRPEeTACg

So unterschiedlich Stimmen und Genres bei beiden Songs – drei Dinge haben beide Songs gemein:

Sie wurden von dem Waiblinger Produzenten und Komponisten Rodolfo Guzman Tenore a.k.a produziert, beide erscheinen auf dem kleinen aber feinen Winnender Label 7Music und beide strahlen starkes Hotpotenzial aus.

Welcher von den beiden schafft denn nun den Sprung ins Oberhaus der Popmusik?  Labelchef Hans Derer: „Sie haben beide das Zeug dazu! Ich drücke beiden beide Daumen und auch dem dritten im Bunde: Ihrem Producer und Mitkomponisten   Rodolfo Guzman Tenore“.