The Ballroomshakers legen wieder los

webseite-ballroomshakersLive sorgen „The BallroomShakers" mit ihrem heißen Swing und R`n´B der 40er und 50er schon seit Jahren für Begeisterung. Ob mit Jenny Boneja oder Roberta Collins - immer standen dabei herausragende Frontfrauen im Line-up der Band. Bereits die vielbeachtete letzte Scheibe „I´ve Got A Feeling“ mit Jenny Boneja sorgte in der Szene für Begeisterung.

Mit „Rockin´ Is Our Business“ bringen die Nürnberger R`n´B - Cats nun ihr insgesamt viertes Album auf den Markt. Die neue Stimme der BallroomShakers, Donniele Graves, geboren und aufgewachsen in Fayetteville - North Carolina (USA), kommt wie so viele ihrer großen Kolleginnen ursprünglich aus der Gospelmusik. Vater und Mutter waren beide Preacher und bereits im zarten Alter von vier Jahren sang die kleine Donniele regelmäßig im Gospelchor ihrer Eltern. Und diesen dabei erworbenen selbstverständlichen, vollkommen natürlichen Umgang mit der Stimme, hört und spürt man auch in den 14 Songs des aktuellen Albums der BallroomShakers. Donniele Graves lebt und verkörpert den authentischen Sound des frühen R`n´B par excellence. Mit Stimme, Power und Witz wandelt sie traumwandlerisch auf den Spuren einer Ruth Brown oder Julia Lee ohne sich dabei an den großen Vorbildern festzukrallen. Donniele Graves zeigt vom fetzigen Titelsong über das treibende „It´s Your Voodoo Working“ bis zur wunderschönen Etta James Ballade „Sunday Kind Of Love“, die ganze Bandbreite ihrer Stimme, ohne sich dabei jedoch in den typischen Zuckerbäckerphrasierungen vieler heutiger Soulqueens zu verlieren.

Überhaupt zeigt die neue Scheibe der BallroomShakers die ganze Band reifer und lässiger als je zuvor. Da spielen sich Michael Kusche an der Bluesgitarre und Saxofonistin Angelika Traurig die Themen zu oder bestechen mit hochkarätigen Soli und Unisonoläufen („Doin´ The Jive“). Und die beiden Rhythmiker Harry Hirschmann am Bass und Jochen Schmidt am Drumset glänzen nicht nur als Fundament der Shakers, sie überzeugen ebenso als Solisten. Das Boot muss schaukeln ist das Motto. „Kein Ton zu viel aber auch kein Schlag zu wenig“, lautet die Devise. Das ganze Werk versprüht den Charme vergangener Zeiten ohne dabei im Retro-Flair zu erstarren. Die bestechende Echtheit der Einspielung, gepaart mit packender Dynamik und Spielfreude, holt die Musik der Nachkriegszeit locker und frisch in die Gegenwart. Unwiderstehlich.

Das im Zirndorfer Starlightsound Studio von Franz Zellner ganz hervorragend produzierte Album der Ballroomshakers erscheint beim Stuttgarter Label 7jazz. „Rockin´Is Our Business“ – The BallroomShakers haben ihr Geschäftsfeld wahrlich gefunden!

Das neue Album „Rockin´ Is Our Business“ erscheint am 23. November 2018

Die neue Single "One Monkey don't stop now show" bereits jetzt überall erhältlich!