Kimkoi entern die Liederbestenliste!

flyer bruderkuss 2Die Thüringer Deutschpoeten Kimkoi haben die Liederbestenliste geentert! Das Lied heißt zwar "Freier Fall" doch das Gegenteil ist passiert - anstatt freien Falls schießt der Song des am 29.09.2017 erscheinenden Albums "Mixtape" nach oben in die arrivierte Liederbestenliste.

Unabhängige Experten bewerten hier jeden Monat die Texte der eingesandten Lieder - und Kimkoi konnten überzeugen! Kein Wunder bei Textzeilen wie folgender:

"Lieber versuchen zu kämpfen, zu verlieren gibt es nichts///denn wir wissen wie beschissen diese Welt sich verhält, die am Rande des Abgrunds mit der Jugend zerfällt."

 

Was „Mixtape“, das bald erscheinende neue Album des Duos, vor allem ausmacht: literarisch wertvolle, gut geschriebene deutsche Texte, die man auch unmittelbar versteht. Zugängliches und melodievolles, nie kitschiges Songwriting. Zwei sonore, recht unterschiedliche Männerstimmen: ein in sich ruhender Bass und ein etwas hellerer, roher Rockbariton, beide angenehm kantig und ausdrucksstark. Und eine sehr klangvolle, differenzierte Produktion. Keine Füllwerke, sondern ausnahmslos in sich stimmige, rundgeschliffene Song-Perlen, vielfach mit Radio-Appeal, stets mit klarer An- und Aussage. Und eine große Stilpalette, die das Songwriter-Genre zwar oft genau trifft, aber meist weit darüber hinausgeht: Funkiger Rock-Pop in der aktuellen Single „Karma“, wo eine tighte, kompakte Bassline im Vers mehr als genug tanzbares Fundament bildet. Einen gefühligen Rocksong à la Revolverheld mit „Bis ans Ende der Welt“, samt passenden Spannungshöhepunkten. Samtiger Sprechgesang à la Thomas D in „Freier Fall“ – versus tightem Rap ohne Gangster-Allüren in „Zu viel gesagt“. Treibender Rockabilly mit an BAP erinnerndem Shuffle in „Arsch hoch“, der zur motivierenden Aussage passt: „Arsch hoch und raus – Du bist am Leben, also mach was draus!“ Die Surf-Gitarren-Anklänge und Funk-Rock-Parts in „Contenance“, bei denen sich die immer souveränen Hauptstimmen angenehm mischen.

Statt dass der Albumtitel Beliebigkeit suggeriert, könnte man konstatieren: so liebevoll zusammengestellt, hitstark und zugleich vielfältig wie ein echtes Mixtape soll diese Platte sein. Mission erfüllt.

"Mixtape" ist ab dem 29.09.2017 auf allen gängigen Streaming- und Downloadportalen, sowie im Handel erhältlich!

Vorbestellbar zum Beispiel hier: Amazon